Kanu-Ausflug des RV am 5. September 2021

Bei schönstem Spätsommer-Wetter haben wir am Sonntag Paddeltour auf der Ems gemacht.

Dabei waren 25 Leute und ein Hund.

Gestartet sind wir in Warendorf, nachdem wir uns mehr oder weniger geschickt in 7 Kanus verteilt hatten.

Einige Teams mussten ihr etwas anfangs etwas eigensinniges Kanu erst mal unter Kontrolle bringen.

Die ersten Hindernisse im Fluss  ließen sich teilweise nur im Rückwärts Richten bewältigen.

Letztlich habe es aber alle geschafft und sind kenterfrei in Telgte angekommen.

Gutes Leben vergeben!

Unter dem Namen „Gutes Leben vergeben“ hat der Kreis Gütersloh eine Aktion gestartet, um die verschiedenen Städte im Kreis vorzustellen. Das Team war zum filmen bei uns auf der Anlage des Reit- und Fahrvereins, um einen Einblick in das Vereinsleben zu bekommen.
Wir bedanken uns recht herzlich für das schöne Video!
Es hat sehr viel Spaß gemacht, das Video zu drehen bei einer so entspannten Atmosphäre.
Ebenfalls möchten wir uns bei Alexa, Bea, Eva und Pauline bedanken, dass sie so motiviert mitgemacht haben. Und natürlich bei den beiden Schulpferden Lady und Cortega, und bei Pylos!

Unter folgendem Link kann man sich das Video anschauen:

https://www.erfolgskreis-gt.de/gutes-leben-zu-vergeben-hw

Malwettbewerb

Um in dieser besonderen Zeit weiter in Kontakt mit unseren jungen Mitgliedern zu bleiben, habe wir einen kleinen Malwettbewerb gestartet. Die Reitschüler/-in und Voltigierer/-innen konnten uns Bilder zu dem Thema „Mein schönster Moment mit dem Reitverein“ zu schicken. Wir bedanken uns für die vielen schönen Bilder, die wir bekommen haben!
Bei Interesse könnt ihr euch alle Bilder gerne an der Jugendpinnwand in der großen Halle angucken.

Scheine für Vereine

Der Reit- und Fahrverein nimmt an der Aktion „Scheine für Vereine“ teil!

Unter dem Link https://scheinefuervereine.rewe.de können Scheine für den Verein eingelöst werden 🙂

Außerdem gibt es im Aufenthaltsraum der großen Reithalle seperat eine Box, dort kann man die Scheine auch einwerfen, wenn man sie nicht direkt einlösen kann oder möchte.

Vielen Dank fürs Mitmachen!

Der Reit- und Fahrverein Halle e.V. trauert um sein Ehrenmitglied Karl Graf von Königsmarck

Am 26.06.2020 ist unser Freund, Förderer und langjähriger 1. Vorsitzender Karl Graf von Königsmarck in seiner alten Heimat Steffin in Brandenburg verstorben. Durch seine Arbeit an der Landwirtschaftskammer zog er nach Halle, wo er ein kleines landwirtschaftliches Anwesen kaufte. Karl Graf von Königsmarck ist seit dem 22.02.1981 Mitglied im Reit- und Fahrverein Halle e.V. Selbst passionierter Reiter, Fahrer und „TT“ seiner turnierbegeisterten Töchter, war von 1984 bis 1990 als Kassierer im Vorstand tätig. 1990 übernahm er den 1. Vorsitz unseres Vereins. In dieser Zeit hat Karl Graf von Königsmarck unser Vereinsleben deutlich geprägt. So hatte er das Talent, vom kleinsten Voltigierer über das Fahren und das therapeutische Reiten bis hin zum Turniersport alle miteinander zu vereinen, zu fördern und zusammen zu halten. Besondere Höhepunkte waren die Deutsche Zweispänner Fahrmeisterschaft 1999, die er nach Halle holte und den Verein durch die Austragung bundesweit bekannt machten.

Besonders bedanken möchte sich unser Verein für sein besonders Engagement rund um die Planung und den Bau „der Reithalle am Eschweg“. Der Bau dieser neuen Reithalle, die überwiegend in Eigenleistung und nur durch das Wirken unseres Vorsitzenden entstanden ist, hat den Mitgliedern die Chance gegeben das Miteinander zu pflegen. Anlässlich der Einweihungsfeier unserer neuen Reithalle wurde Karl Graf von Königsmarck für seine besondere Arbeit die bronzene Verdienstplakette des Provinzialverbandes verliehen.

Graf Königsmarck hatte die Gabe Leute zu motivieren, aber auch mit ihnen zu feiern. So denken wir mit Freude an viele Feste, die auch seine Frau Ingrid gern mitgestaltete. 2006 zog es ihn in seine Heimat Stöffin in Brandenburg zurück.

Wir werden die schönen Erinnerungen an Graf von Königsmarck an viele weitere Generationen in unserem Reit- und Fahrverein weitergeben. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie.

Maßnahmen zum Coronavirus

Liebe Reitsportfreunde,

aufgrund der fortschreitenden Verbreitung des Coronavirus SARS CoV 2 und der aktuell verschärften Vorgaben durch die Bundesregierung sehen auch wir uns als Verein in der Pflicht, mit gutem Beispiel voranzugehen und angemessene Maßnahmen zu ergreifen und umgehend umzusetzen.

Auch wenn uns die Entscheidung nicht leichtgefallen ist, wird das Erteilen von Reitunterricht auf der gesamten Anlage des Reit- und Fahrvereins vorerst untersagt.

Für die gesamte Anlage gelten ab sofort verschärfte Hygienevorschriften. Das bedeutet:

– direkt vor und nach dem Betreten der Anlage werden die Hände gründlich gewaschen.

– alle halten einen Mindestabstand von 1,5-2 Metern zueinander.

– In der kleinen Halle dürfen nicht mehr als 4 Pferde gleichzeitig sein.

– In der großen Halle dürfen nicht mehr als 6 Pferde gleichzeitig sein.

– Besucher, Freunde, Familienmitglieder, Zuschauer etc. dürfen das Vereinsgelände nicht mehr betreten – pro Pferd kümmert sich immer nur eine Person!!

Zusammenkünfte und jede Art von Gruppenveranstaltungen in Sportstätten sind bis auf Weiteres behördlich verboten.

Wir bedanken uns für euer Verständnis und hoffen sehr, auch im Sinne unserer Pferde, dass ihr gesund bleibt!

Reit- und Voltigierbetrieb



Liebe Reiter und Voltigierer,

aus gegebenem Grunde möchten wir auf die Hinweise des Kreisreiterverbandes und des Landessportbundes reagieren und unseren Reitbetrieb erst einmal bis zum 30.03.2020 ruhenlassen.

Selbstverständlich kann die Reithalle von Einzelreitern weiterhin genutzt werden.
Wir bitten um Euer Verständnis und hoffen, dass der Betrieb dann wieder aufgenommen werden kann.

Wir kommen nach Ablauf der zwei Wochen wieder auf Euch zu, in der Hoffnung einen positiven Bescheid geben zu können.

Schöne Grüße, bleibt alle Gesund!

Euer Teamvorstand